Bruno Krucker
Assistenzprofessur für Architektur und Entwurf
Publikationen + Vorträge

Publikationen

2003

Statement zu Kunst und Bau, mit Thomas von Ballmoos, in: «Hybride Zonen. Kunst und Architektur in Basel und Zürich», ed. Sibylle Omlin/Karin Frei Bernasconi, Birkhäuser Verlag Basel 2003

«Alltag und Avantgarde. Eternit als entwurfsbestimmender Stoff» in: «Eternit Schweiz. Architektur und Firmenkultur seit 1903» Verlag gta Zürich 2003

«Neutralität und Ausdruck. Strukturale Tendenzen im Betonelementbau», mit Thomas von Ballmoos, in: archithese 2/2003

2002

Komplexe Gewöhnlichkeit - Der Upper Lawn Pavillon von Alison und Peter Smithson
Verlag gta, Zürich 2002, ISBN 3-85676-103-9

Complex Ordinariness - The Upper Lawn Pavilion by Alison and Peter Smithson
Verlag gta Zurich 2002, ISBN 3-85676-105-5

Auszeichnung «Schönste Bücher der Schweiz 2002»

2001

«Das Fabrizieren von Architektur: Zum entwerferischen Potenzial des industrialisierten Bauens», in: Arthur Rüegg, Bruno Krucker, «Konstruktive Konzepte der Moderne», Publikation zum Wahlfach der Professur A. Rüegg.
Niggli Verlag, Sulgen 2001. ISBN 3-7212-0416-6

2000

«Komplexe Gewöhnlichkeit: Zum Upper Lawn Pavillon von Alison und Peter Smithson», in: «Alltag», Daidalos 75/2000

1997

«Poesie des Rauhen, strapazierte Normen:
Paul Bossards kritische Interpretation der Vorfabrikation», in: «Standard - Typus -Konvention» Archithese 1/1998

-

Vorträge

2004 Beitrag am Symposium «Potentiale des Betonmontagebaus» an der ETHZ, veranstaltet von Swissbeton

«Between Research and Practice»; Beitrag an der internationalen EAAE Konferenz in Dublin

«Zum Stellenwert des Historischen beim Entwerfen», Gastvortrag an der Zürcher Hochschule Winterthur

Österreichische Gesellschaft für Architektur, Wien:
Vortrag in der Reihe zu Themen der 60er/70er Jahre und deren Auswirkungen auf die heutige Praxis: «Von den Smithsons zum Plattenbau»

«Entwerferische Intention und unternehmerische Logik - Der Architekt Fritz Stucky»; Vortrag im Bauforum Zug, mit Gian-Marco Jenatsch

Fachhochschule Konstanz: Gastvortrag «Strukturale Tendenzen»;
von Ballmoos Krucker Architekten, neuere Projekte

2003 Architectural Association, London:
Smithson Celebration: Beitrag am internationalen Smithson-Symposium

Akademie Stuttgart:
Komplexe Gewöhnlichkeit - Arbeiten der Smithsons und eigene Projekte. Vortrag im Rahmen der Ausstellung «Stand der Dinge - Neustes Wohnen»

Städtisches Randgebiet im Umbruch - Zürich-Affoltern:
Die Wohnsiedlung Stöckenacker, Vortrag an einer Veranstaltung des ZBV Zürich

2002

Schwere Vorfabrikation
Carte blanche mit Filmvorführung bei Prof. A. Rüegg ETHZ

von Ballmoos Krucker Architekten
Vortrag in der Reihe Junge Architekten, Architekturforum Zürich

Einführung zur Filmpremiere «Schwere Vorfabrikation» anlässlich der Ausstellung
«Stand der Dinge» Stadt Zürich im EW Selnau

Vortrag zur Vernissage der Ausstellung «Komplexe Gewöhnlichkeit - Der Upper Lawn Pavillon von Alison und Peter Smithson»

Vortrag zur Eröffnung der Ausstellung Prix Eternit
EPF Lausanne

2001

Urbanes Konzept und prozessuales Denken: Projekt Maag-Areal Zürich
Gastvortrag Prof. A. Rüegg ETHZ

Zum entwerferischen Potenzial der Schweren Vorfabrikation
Vortrag an der internationalen Tagung , «Beton - vom Stampfbeton zur Plattenbauweise» Dortmund, Publikation in Vorbereitung

2000

Komplexe Gewöhnlichkeit; Einführungsvorlesung als Professor ETHZ

Die Relevanz der Geschichte für die Architektur
Technikum Winterthur, im Rahmen einer Vorlesungsreihe

1998

Boxes and beyond: Entwerferische Ausweitungen

F. L. Wright: Freies Spiel oder Tyrannei?

Leichte Determinationen: Mies van der Rohe: Krefeld und USA

1997

Beton: Vorfabrikation in Frankreich

1996

'Classical' Frames': Mies van der Rohe in den USA

1995

Aesthetik des rohen Materials: Der Brutalismus

Upper Lawn und das englische Umfeld
Wahlfach Prof. Dr. W. Oechslin ETHZ

1994

Alison and Peter Smithson: 'Without Rhetoric'

1993

Schwere Vorfabrikation I: Frühe Experimente in Frankreich

Schwere Vorfabrikation II: Französischer Wohnungsbau der Nachkriegszeit

Wo nicht anders vermerkt, wurden die Vorlesungen im Rahmen des Wahlfachs «Konstruktive Konzepte» gehalten. Daneben Coreferate zu verschiedenen Themen.

top